mein
behandlungsspektrum.

  • Angststörungen
  • Anpassungs- und Belastungsstörungen
  • Depressive Störungen
  • Burn-Out
  • Stressbewältigung
  • Narzisstischer Missbrauch
  • Lebenskrisen & Herausforderungen
  • Prävention psychischer Störungen
  • Beratung von Angehörigen psychisch kranker Menschen
  • Arbeitsplatz- und Beziehungskonflikte

behandlungsablauf
zur orientierung.

Jeder Mensch ist einzigartig, deshalb ist mein Angebot an Sie eine individuelle Unterstützung. Gerne möchte ich Ihnen zur Orientierung und Vorbeugung von Ängsten und Sorgen einen Einblick über den Behandlungsverlauf geben.

Kontaktaufnahme
Sie hinterlassen mir ganz unverbindlich Ihre Kontaktdaten per Telefonanruf, SMS, Whatsapp oder E-mail. Überdies dürfen Sie mir gerne eine kurze Schilderung Ihres Anliegens oder Problems übersenden. Ich melde mich in der Regel innerhalb von 24 Stunden zurück, um eine kurze persönliche Kontaktaufnahme herzustellen und ein Erstgespräch zu vereinbaren.

Erstgespräch vor Ort
Das Erstgespräch (i.d.R. 50 Minuten) dient dem Kennenlernen und der Klärung Ihres Anliegens. Falls Sie Bedenken haben frei zu sprechen, stelle ich Ihnen in aller Ruhe einige Fragen und leite unser Gespräch. Sie brauchen nichts mitbringen oder vorbereiten. Im weiteren Verlauf gebe ich Ihnen eine kurze fachliche Einschätzung Ihres Anliegens und eine Erklärung meiner Therapiemethode. Gemeinsam können wir eine Einschätzung über die benötigte Sitzungsanzahl treffen.

Abschließend erhalten Sie von mir einen Behandlungsvertrag, eine Patienteninformation zum Datenschutz sowie ein Stammdatenblatt. Diese Unterlagen können Sie in aller Ruhe zur nächsten Sitzung ausgefüllt mitbringen.

Behandlung vor Ort (andernorts oder online)
In den 50-minütigen Sitzungsterminen machen wir uns an die Umsetzung Ihrer persönlichen Ziele. Es ist wichtig, aktuellen (Alltags-) Themen und Problemen genügend Zeit einzuräumen, ohne dabei die primären Anliegen zu vernachlässigen. Gerade in den ersten Sitzungen kann es nötig sein, eine diagnostische Befunderhebung durchzuführen. Dazu bekommen Sie Diagnostikfragebögen oder werden von mir hinsichtlich Ihrer Symptomlage befragt. Die Erhebung eines psychopathologischen Befundes (Diagnostik) gehört zu den Pflichten eines Heilpraktikers für Psychotherapie und sichert professionelles Arbeiten. Der Befund verbleibt im Besitz des Behandlers und wird ohne Erlaubnis nicht an Krankenkassen, Ärzte oder an andere Institutionen weitergegeben! Natürlich werden die Ergebnisse mit Ihnen besprochen und wir leiten daraus gemeinsam entsprechende Behandlungsschritte ab.

Behandlung zwischen den Terminen
Ein geflügeltes Wort unter Therapeuten lautet, dass die wahre Psychotherapie zwischen den Sitzungen stattfindet. Damit ist gemeint, dass der Klient seine Handlungsalternativen und neu gewonnenen Erkenntnisse aus der Therapiesitzung im Alltag erforscht und erprobt. Überdies finden thematische Inhalte aus der Therapie häufig erst im Alltag ihren Widerhall und wollen in einen lebendigen Veränderungsprozess transformiert werden. Stellenweise werden in den Sitzungen konkrete Aufgaben besprochen, die zur nächsten Sitzung vorbereitet oder geübt werden können.  

Therapieende /-pausierung
Eine Therapiebeendigung oder Pausierung ist natürlich jederzeit möglich. Zieldienlich ist es, dies gemeinsam zu besprechen und einen Abschlusstermin zu vereinbaren. Gewöhnlich geschieht dies, wenn Sie meine Leistung nicht mehr benötigen. Als Psychologe habe ich das Ziel, Sie über eine relativ kurze Zeitspanne zu begleiten und zu unterstützen und dabei den Boden für einen nachhaltigen Lern- und Wachstumsprozess zu ebnen. Das Abschlussgespräch dient als Abschiedsritual, Reflexion und Ausblick. Eine therapeutische Beziehung braucht Mut, Vertrauen und Kontinuität. Deshalb ist es mir wichtig, einen guten Abschluss so früh wie möglich und so spät wie nötig zu finden. 

Ich freue mich auf Sie!  

Consent Management Platform von Real Cookie Banner